Am 21. September 2019 fand der zweite weltweite World Cleanup Day statt. Allein in Deutschland haben an diesem Tag mehr als 35.000 Helfer, in über 250 Kommunen und knapp 800 Cleanups geschätzt 185 Tonnen Müll gesammelt. Die IG hat sich an diesem Aktionstag mit einem Cleanup am Löschteich im Löbejün beteiligt. Insgesamt haben wir wohl 3-4 Tonnen Müll geborgen. Vielen herzlichen Dank an Alle die mitgemacht haben. Eine großartige Leistung!

Am Tag der Aktion kamen rund 30 große und kleine Helfer der IG am Löschteich zusammen. Jeder mit dicken Handschuhen, großen Eimern, Mülltüten und viel Enthusiasmus bepackt. Schnell wurde klar, dass im See neben vielen zerschlagenen Glasflachen, Konserven, Plastikflaschen und -folien auch große und deutlich schwere Teile verborgen waren. Dazu zählten u.a. ein mannshoher Traktorreifen, jede Menge normale Autoreifen samt Felge, Sofas und Bettgestelle, Schulbänke, Kinderwägen, eine Nähmaschine und bereits stark verrottete Federkernmatratzen. Unter Einsatz vieler geschickter Hände übten wir hier aufwendige Seil- und Schiffsbergungsmanöver. Die Kinder und Gerald übernahmen mit voll beladenen Schlauchbooten gewagte Seetransporte. Ein kleines Highlight war die Bergung dicker Drahtseile und Eisenfpfähle, die vormals wohl der Umzäunung des Klippenrandes dienten. Beim Herausziehen wollte das Seil einfach nicht enden. Viel Besuch erhielten wir durch vorbeikommende Spaziergänger. Nach Beantwortung der neugierigen Fragen, was wir denn hier und warum machen und wer wir sind, kam stets ein: „Ach, die Kletterer!“ Wie das gemeint war blieb offen, doch wir nahmen es als wohlwollende Zustimmung hin. Nach gut 3 Stunden harter Arbeit gönnten wir uns eine kleine Pause. Es wurde lecker gegrillt, Salat angeboten und selbstgebackener Kuchen verteilt. Gut gestärkt wurde anschließend der restliche Müll eingesammelt. Gegen Ende der Aktion schaute die Löbejüner Jugend mit viel Bier, Alkopops und einem kräftigen Ghettoblaster vorbei. Auch hier viel Neugier und das hochheilige Versprechen den anfallenden Müll wirklich wieder mitzunehmen. Der Tag endete bei lauer Luft mit gemeinsamen Klettern an den Wänden des Löschteiches.

Ein besonderer Dank gilt Carsten Knöchel, Zoe Haufler, Pawel Reichmann, Ulrike Hässler, Alex und Doro Lieb, Julia Rossa, Holger Schulze, Andreas, Nadine, Mathilde und Ella Heineke, Richard Schalinski, Daniel Gehardt, Andreas Meier, Ole Venus, Jette Lippmann, Christian Domagalla, Frank Wirt, Gerald Krug, Chris Hupe und Henry, Rosa und Willi Krampitz.

Vielen Dank für die Unterstützung der Gemeinde Wettin-Löbejün für die Entsorgung des gesammelten Mülls und der Ökoschule Halle-Franzigmark für die kostenfreie Ausleihe von Wathosen und eines Schlauchboots.