„Risiko und Gefahren gehören zum Bergsport wie Erfolg und Freude.“ (Bernhard Streicher)

KameradenrettungIm Bergsport des 21.Jahrhunderts gehören seilaffine Kletterer zur Norm. Klettern boomt und in Zeiten der Globalisierung ist der Schritt aus der Kinderstube „Kletterhalle“, hin zu den hohen Wänden, die uns die Welt bedeuten, oft kein weiter mehr. Einführungen in die Grundlagen der Sicherheit und Rettung am Fels kommen hierbei oft zu kurz. Unabhängig vom klettertechnischen Können kommt die Frage auf, wie viele der Freizeit-Bergsportler im Fall eines Unfalles tatsächliche Handlungsfähigkeit aufzeigen, um sich oder ihren Partner retten zu können. Gefahren und Risiken bilden einen unvorhersehbaren und nicht komplett auszuschließenden Teil des Bergsports. Dies verlangt, dass man sie zumindest kennt und sich damit auseinandersetzt.

Unter Anleitung von Christiane Hupe (Vertikal-Team) fand am 13. und 14. Juni 2015 in Löbejün für interessierte Kletterer der erste Sicherheitskurs für Selbst- und Kameradenrettung statt. Ziel war es, die Grundlagen der Rettungstechnik zu erlernen. Inhalte bildeten hierbei u.a. diverse Knotentechniken, der Aufstieg am Seil, die Unterstützung oder Rettung des Kletterpartners durch den Bau eines Flaschenzugs, sowie das Abseilen mit (bewusstlosem) Partner. Der Schwerpunkt des zweitägigen Kurses lag auf Rettungsvarianten mit möglichst wenig Material.

Das Wochenende bot genügend Zeitraum, um Praxisbeispiele durchzuspielen und auf persönliche Nachfragen einzugehen, wodurch sowohl Neulinge als auch versierte Hasen auf ihre Kosten kamen.

Als positiv ist die geringe Teilnehmerzahl zu bemerken, mit der genügend Raum für das eigene Probieren gegeben wurde, sowie das eigene Entwickeln von theoretischen Rettungsszenarien im Vorfeld des Kurses. Kritisch dagegen, ist die zu geringe Zeit zu bewerten, um die Techniken nun aus dem FF zu beherrschen.

Abschließend kann man behaupten, durch den Kurs für den Ernstfall besser gewappnet zu sein und erprobte Lösungen zu kennen, wobei der Umgang mit dem gelernten Stoff und dessen Festigung wohl bei jedem selbst liegen.