Für Kenner und Liebhaber

More
12 Nov 2020 21:11 #690 by Benjamin Gerono
Replied by Benjamin Gerono on topic Für Kenner und Liebhaber
Brückenbouldern zwischen Zappendorf und Quillschina

Um die Latte gleich ausreichend tief zu hängen: Das Folgende ist (noch mehr als sonst) ausschließlich für wahre Kenner und Liebhaber gedacht. Für Menschen, die ihre Finger auch gern mal in sandige Fugen pressen, die Dreipunktregel beherrschen und wissen, dass Brücken schon Generationen vor uns begeistert und fürs Alpine stark gemacht haben.

Es begab sich also zu der Zeit, dass Arndt und ich ob der geschlossenen Hallen ein neues temporäres Epizentrum ansteuerten, eine Sphäre, in der sich in Folge Zappendorfer Fuchs (lokales Urgestein aus Süden heran brausend) und Quillschina-Hase (Großbärtiger von Norden kommend) schon gegen halb fünf "Gute Nacht" sagen sollten. So ist es im November, und es bedingt, dass die unten beschriebenen Wege im Original bei feuchten 0 Grad und Dämmerlicht zu klettern sind. Denn nur so wird "B"-Brücken-Bouldern zu dem nachhaltigen Erlebnis mit verbindendem Erinnerungswert, wie wir annehmen, es an jenem Dienstag Nachmittag erlebt zu haben. "Weißt Du noch...?" "Na klar, das muss in der Corona-Zeit gewesen sein!"

Zappenduster 4C - Rechte hintere Wand von Zappendorf aus. Querung von links nach rechts, Ausstieg über die Verschneidung nach oben.
(Dieser Dietrich'sche Highball-Klassiker besticht durch vielfältiges, teils loses Griffangebot und höchste Anforderungen an die Moral.)

Nadelöhr 6B -  Stehstart in der Mitte der rechten Wand von Zappendorf aus, und zwar links der vorderen Kante, wobei diese erlaubt ist. Ausstieg nach oben durch das "Nadelöhr" der Bahnbohlen.
(Ein richtiger Boulder! Aber Obacht: Schmerbäuche bekommen am Ausstieg Probleme.)

Das dicke Ende 6A
...kommt am Ende der Traverse (v.r.n.l.) der vorderen rechten Wand, von Zappendorf aus gesehen. Man klettert nach Erreichen der kleinen Verschneidung um die Kante herum und versucht die erste gute Leiste von "Nadelöhr" in 2 1/2 Metern Höhe zu erreichen.

Local Hero 5C
Kurzer Straight up in der Mitte der vorderen linken Wand von Zappendorf aus. Ziel ist der linke Ausbruch unter der Schräge.
(Hier hat Arndt trotz Minigriffen und -tritten nichts anbrennen lassen. Coole Socke.)

Quillschina grüßt den Rest der Welt 6A+
Etwas höherer Straight up rechts vom "Local Hero" an teils sehr kleinen Fugen. Am Ende darf man sich nach links zum Henkel (der rechte Ausbruch) retten.
(Lustiger Ortsname, nicht wahr? Den hab ich mir beileibe nicht ausgedacht. Es lohnt, mit dem Rad den westlichen Saalekreis zu erkunden.)

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
15 Nov 2020 17:09 - 15 Nov 2020 17:11 #694 by Benjamin Gerono
Replied by Benjamin Gerono on topic Für Kenner und Liebhaber
Nachtrag BRACHWITZ

Es gibt 3 neue Boulder links und rechts der kleinen Höhle in der Mitte der Wand hin zu einer markierten Schulterleiste in 3 m Höhe. Alles mit Sitzstart; featuring Helge Pohl, der zufällig des Weges kam.

Teamplay 6C (Sd circa 2 m links der Höhle, Traverse nach rechts und hoch)

Pardon, gaston! 5B (Sd knapp links der Höhle, dann schräg rechts nach oben)

Corona negativ 5A (Sd knapp rechts der Höhle, dann schräg links nach oben)


"Saalekasper Oans" (ganz links, auch der Start der langen Traverse) ist jetzt nach Griffausbruch 6B+ schwer.

Dank Südseite und Mikroklima ist es dort immer wärmer, trockener und windstiller als anderenorts. Insofern ist es ein Tipp für den nahenden Corona-Winter!
Last edit: 15 Nov 2020 17:11 by Benjamin Gerono.
The following user(s) said Thank You: Matthias M

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
13 Dec 2020 14:38 #700 by Benjamin Gerono
Replied by Benjamin Gerono on topic Für Kenner und Liebhaber
Lost in Corona*

Glas und Glanz** vergangner Tage
Lichterketten*** auf dem Weg
Leg ich die Dinge auf die Waage
Schwarzer Diamant**** mein Steg.

*7A, Traverse v.r.n.l., SD am "Glassplitterriss" im hinteren Teil des Steinbruches Gimritz Nord, wo auch noch weitere schwere Straight ups kreiert werden können. Zu meiner Freude hat auch schon jemand begonnen, Routen in diesem lohnenden Wandteil einzurichten.
**6C+, Kombination aus "Glasnost" und "Elsterglanz", ebenfalls in Gimritz Nord.
***6B, lange Traverse von links ("Strahlenfänger") nach rechts ("Die Mutter aller Sitzstarts" inklusive) ohne die großen Absätze, Gimritz Nord. 
****6C/+. SD im schwarzen Überhang, undefiniert, in der Mitte leichter Linksbogen, oben zum großen Sloper rechts, unter anderem benannt nach Arndts unpraktischer Matte.
Mein neuer neuer Lieblingsboulder an der warm-sonnigen Brachwitzer Wand in der Nähe meiner Arbeitsstelle.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
26 Dec 2020 16:58 #703 by Gerald Krug
Replied by Gerald Krug on topic Für Kenner und Liebhaber
Hallo Benny,
stimmt so, wie Du geschrieben hast: Griffe sind alle drin, Bohrloch habe ich nicht benutzt und ich freue mich mega, dass jemand meine Route probiert! Andi war jedenfalls auch schon drin :-) Aber der reißt ja eh alles weg :-) Also - bis bald am Fels!
The following user(s) said Thank You: Benjamin Gerono

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
01 Jan 2021 01:13 - 01 Jan 2021 14:42 #711 by Benjamin Gerono
Replied by Benjamin Gerono on topic Für Kenner und Liebhaber
Temba parkettsicher in Gütz: Eine visoverbale Erzählgeschichte

Heute gibt es trashiges, postpopkulturelles Brecht-Theater mit "once again" Temba Dshi Punkt. Insofern: Der Bart ist nicht echt. Krasser Scheiß, ich weiß, aber wir müssen uns trauen, den Platonschen Schatten den Rücken zuzukehren. Immerhin wird das Ende der folgenden Wettspiele ob des aufrechtzuerhaltenden Spannungsbogens nicht verraten. (Im Übrigen sind Querverweise zu den ganz Großen der Filmbühnenkunst - Schlingensief, Chaplin und Elsterglanz -  vermessen, werden aber dankbar entgegen genommen. Lang lebe Holger!)

"El Eremita"-Masters 2020 in Gütz / Kreativmodus "Pimp my spot"

vimeo.com/496073474


Postskriptale Randnotizen: 

Temba is not only a Goldlöckchen, sondern also back in Double-Dyno-Business! Vor Kurzem gelang ihm nämlich der jahrelang projektierte Sitzstart zu "Akropolis" an den Klausbergen. Solide 7C und damit äußerst selten in Mittelerde.

Stylebreakend und unglaublich avantgardistisch hat Temba jüngst auch das Rad neu erfunden. Auf der Suche nach exorbitanter Klimax hat er dem "Schwarzen Diamanten" in Brachwitz die Corona poliert und für 7A+ eine Directors Cut (DC)-Variante kreiert, in dem er - Festhalten! - für Hände und Füße die linke Rippe eliminiert hat. Ein Teufelskerl!

Jeder steckt in seinem Leben, und das sollte er auch möglichst passgenau bedienen. Dabei gilt es zu akzeptieren, dass der Irrtum ein steter Begleiter ist. Gewissheiten scheint es, wenn überhaupt, nur tief unter der Oberfläche zu geben. Schwarze Schwäne bestimmen das Geschehen. Konkret baut Temba - as long as health and time es zulassen - mit Freuden babylonische Türme wie diese und stürzt sie beizeiten unter der Last des Götzentums auch wieder ein: 

"1996", 6C, Brachwitz. (SD "Saalekasper Oans", Ende am Zielgriff von "Schwarzer Diamant". Featuring Zen-Soul A Point Dietrich.)

"Ring of Fire", soft 7B, Brachwitz. (SD "Teamplay", vom Band "Saalekiez-Traverse" rückwärts nach links, Ende am Zielgriff von "Schwarzer Diamant". Featuring Eisenfingermann Andi Emm.)

"Arrhythmia absoluta", 7A+, Sektor Beatstreet, Großer Galgenberg. (Rechts von "Herzrasen Direkt" aus hohem SD mit allem, was erreichbar ist, und Ausstieg nach oben. Featuring "Rookie of the Year" Janoschi Dshi.)

"Heartcore", 6B+, Sektor  Beatstreet, Großer Galgenberg. (SD zu "Herzrasen Direkt", dann rechts haltend zum Ausstieg von "Arrhythmia absoluta".)

Neu!Neu!Neu! Megalomatthi hat "Teamplay" in Brachwitz zu einer DC-7A (ohne Höhlenabsatz) gepimpt. Wer hat, der kann! Und weil er die Qualifikation für die "El Eremita"-Masters" in Gütz Corona-bedingt verpasst hatte, mixte er einfach im Nachgang die im Orbit flirrenden Schatten zu "Black Mamba DC Left Exit", einer 7A-Variante, die von den ersten Rissgriffen aus über die linke Kante gen Ausstieg strebt. Selig sind die reinen und unbedingten Geister, denn ihnen gehört das Himmelreich!
Last edit: 01 Jan 2021 14:42 by Benjamin Gerono.
The following user(s) said Thank You: Andi M

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
17 Jan 2021 12:22 - 17 Jan 2021 12:26 #716 by Benjamin Gerono
Replied by Benjamin Gerono on topic Für Kenner und Liebhaber
Das bisschen Frieden in narrativ verzerrten Zeiten

Eine senil-depressive Bettflucht hat mich schon in den sehr frühen Morgenstunden nach Brachwitz getrieben. Nebelschwaden zogen über die Saale, ein Rotkehlchen kam bis auf Armeslänge zu mir gehüpft, beäugte mich neugierig. Mit den ersten, milchig wabernden Sonnenstrahlen begann der Schwarzspecht mit seinem Tagwerk und ich nahm meine, am Besten nicht weiter zu hinterfragende, die Menschen flüchtende und gleichzeitig überschüttende Tätigkeit auf:

Locktown Boy, 7A/+, Brachwitz, tiefe Traverse v.r.n.l., Start "Schwarzer Diamant", Ende: Zielgriff von "Saalekasper Oans".

https://photos.app.goo.gl/iHQZa3DiVw9wzTE86

Außerdem habe ich mehrere Griffe verfestigt und das Absprunggelände weiter beräumt.

MERKE: Wenn die Sonne scheint und kein Wind weht, ist es in Brachwitz selbst bei Minusgraden herrlich! Auch ist die Wand quasi immer trocken.
Last edit: 17 Jan 2021 12:26 by Benjamin Gerono.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Powered by Kunena Forum