Ein wichtiger Schwerpunkt der Tätigkeit der IG Klettern Halle/Löbejün e. V. ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dazu gehört, dass wir regelmäßig Kletterkurse anbieten, Ausflüge in nahe gelegene Klettergebiete unternehmen und an überregionalen Wettkämpfen teilnehmen. Für die tägliche Kinder- und Jugendarbeit ist es jedoch unerlässlich, über wohnortnahe Übungs- und Ausbildungsanlagen zu verfügen, die zudem wetterunabhängig genutzt werden können. Die Boulderhalle Kletterthalia erfüllt diese Anforderungen durch ihre zentrale Lage in Halle hervorragend.

 

Die unmittelbare Nähe zum entstehenden Steintorcampus der Martin-Luther-Universität lässt nicht nur eine stetige Nachfrage durch Studierende erwarten, sondern steigert umgekehrt auch das Ansehen der Stadt Halle als Studienort. Dieser Aspekt ist angesichts der wachsenden Bedeutung überregionaler Studienanfänger für die Hochschulen in Sachsen-Anhalt nicht zu unterschätzen.

Das urbane Leben in Halle wird durch den Szenetreffpunkt Kletterthalia nicht zuletzt um eine Facette bereichert, die im Straßenbild bisher nicht vorhanden war. In unseren Augen ist es besonders erfreulich, dass für die Realisierung der Boulderhalle Kletterthalia ein Gebäude mit örtlicher Kulturtradition gefunden wurde, das nach vielen Jahren Leerstand endlich wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Unsere Vereinsmitglieder haben sich in den letzten Jahren enorme Verdienste bei der Etablierung Mitteldeutschlands als Kletter- und Bouldergebiet erworben. Die Interessengemeinschaft IG Klettern Halle/Löbejün e. V. wurde 1995 gegründet, um naturnahe Klettermöglichkeiten umweltverträglich zu erschließen und dauerhaft in einem sicheren Zustand zu erhalten. Die ehrenamtliche Arbeit zahlreicher Vereinsmitglieder hat dazu geführt, dass in der Region Mitteldeutschland inzwischen eine beachtliche Anzahl von Kletter- und Boulderrouten zur Verfügung steht, wobei die Kletterrouten auch überregionale Anziehungskraft besitzen.

Um die Region insbesondere auch als Bouldergebiet bekannt zu machen, betreiben Vereinsmitglieder seit 2008 eine darauf zugeschnittene Internetseite, deren Kern eine umfangreiche Datenbank mit Boulderrouten in Mitteldeutschland ist. Besonders die interaktiven Kommentare überregionaler Nutzer bezeugen, dass die Vereinsmitglieder mit ihrer Arbeit das touristische Potenzial Mitteldeutschlands steigern. Die virtuelle Datenbank wird im Jahr 2012 durch einen innovativen und ästhetisch anspruchsvollen Boulderführer in Buchform ergänzt.

Die ausgeprägte lokale Identität der IG Klettern Halle/Löbejün e. V. sowie unser Umweltbewusstsein zeigen sich nicht zuletzt auch darin, dass wir uns regelmäßig an dem städtischen „Frühjahrsputz“ unter dem Motto „Halle räumt auf“ beteiligen.

Die IG Klettern Halle/Löbejün e. V. ist Mitglied im Landessportbund Sachsen-Anhalt, im Landesverband des Deutschen Alpenvereins sowie im Bundesverband der IG Klettern e. V. Wichtige lokale Kooperationspartner sind der Deutsche Alpenverein in Halle und das Universitätssportzentrum der Martin-Luther-Universität.

Für den Erfolg unserer Vereinsarbeit spricht nicht zuletzt die kontinuierliche wachsende Zahl unserer Mitglieder in den vergangenen Jahren:

Tabelle: Mitgliederentwicklung IG Klettern Halle/Löbejün e. V.